Stellenausschreibung „Stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte für die Gruppe der Hochschullehrerinnen oder akademischen Mitarbeiterinnen der RUB“

Sehr gerne möchten wir auf folgende Stellenausschreibung hinweisen:

https://www.stellenwerk-bochum.de/jobboerse/stellvertretende-gleichstellungsbeauftragte-wd-210305-457803.

Die RUB sucht zum 1. Mai 2021 hochschulintern eine Stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte (w/d)

Übernehmen Sie gerne eine spannende Aufgabe mit viel Gestaltungsspielraum? Dann setzen Sie sich gemeinsam mit der Zentralen Gleichstellungsbeauftragten und der studentischen Stellvertreterin für die Gleichstellung an der Universität ein!

Die Findungskommission sucht eine weibliche oder diverse Beschäftigte der Ruhr-Universität (Gruppe der Hochschullehrerinnen oder Gruppe der akademische Mitarbeiterinnen), die sich für die Belange der Frauen und Menschen queerer Identität engagiert.

Ihre Aufgaben:

Die stellvertretenden Gleichstellungsbeauftragten werden Teil des Teams des Gleichstellungsbüros und arbeiten mit den dezentralen Gleichstellungsbeauftragten zusammen.

Ihr Profil:

Bei der Auswahl geben Vorerfahrungen in Gremienarbeit sowie glaubwürdiges Interesse an konzeptioneller Gleichstellungsarbeit den Ausschlag. Die konstruktive Herangehensweise und positive Einstellung zur hochschulpolitischen Auseinandersetzung setzt das Amt voraus. Es erfolgt eine angemessene Freistellung von sonstigen Aufgaben bzw. bei Teilzeitstellen auf Wunsch auch eine Aufstockung der Stellen. Die Amtszeit endet mit der Amtszeit der zentralen Gleichstellungbeauftragten zum 31.12.2022. Wiederwahl ist möglich.

Zielgruppe:

Die Ausschreibung richtet sich insbesondere an Hochschullehrerinnen und akademische Mitarbeiterinnen.

Die Ruhr-Universität hat sich als Arbeitgeberin der Charta der Vielfalt verpflichtet.

Sie sind interessiert?

Bewerbungen werden unter der E-Mail-Adresse Annika.vonHof@uv.rub.de in einem pdf-Dokument bis zum 21. März 2021 entgegengenommen. Die Bewerbungsunterlagen sollten ein Motivationsschreiben sowie Ihren Lebenslauf enthalten und an die Vorsitzende der Findungskommission, Frau Lolita Lassak, gerichtet sein. Fragen zum Verfahren beantwortet Ihnen Frau Annika von Hof. Sie vermittelt bei Interesse eine vertrauliche Beratung durch Mitglieder der Findungs- oder Gleichstellungskommission sowie der Zentralen Gleichstellungsbeauftragten. Fahrtkosten, Übernachtungskosten und Verdienstausfall für Vorstellungsgespräche werden nicht erstattet.

Digitale Frauenwoche 2021 an der RUB

Save the Date: Digitale Frauenwoche an der RUB // Digital women’s networking week at RUB, 08. – 12.03.2021

Gerne machen wir euch auf die folgende Einladung des zentralen Gleichstellungsbüros zur digitalen Frauenwoche 2021 an der RUB aufmerksam.

**Please scroll down for English version**

Liebe Kolleginnen aus Wissenschaft, Technik und Verwaltung,

am 8. März 2021 feiern wir den 100. Geburtstag des Internationalen Frauentags! Das ist Anlass genug, in unserer Digitalen Frauenwoche 2021 Impulse, Vernetzung und Austausch für alle an der RUB beschäftigten Kolleginnen anzubieten. Wir wollen damit die Leistung von Frauen in exzellenter Wissenschaft, professioneller Verwaltung und kompetenter Technik sichtbar machen.

Wählen Sie aus einer Vielzahl von inspirierenden Veranstaltungen und Austauschformaten im Rahmen der Digitalen Frauenwoche vom 08. bis 12.03.2021! Darunter finden Sie auch Elemente unserer etablierten Veranstaltungen „Meet the Female Faculty“ für Wissenschaftlerinnen und „Am Puls der Zeit“ für die Kolleginnen aus Technik und Verwaltung.

Die Veranstaltung „Meet the Female Faculty“ wird in diesem Jahr erstmals zweisprachig in Deutsch und Englisch stattfinden und damit noch stärker den internationalen Austausch ermöglichen.

Weitere Infos finden Sie im Serviceportal.

Die Teilnahme kann – nach Abstimmung mit den Vorgesetzten – in der Arbeitszeit erfolgen und wird von der Hochschulleitung ausdrücklich unterstützt.

Bei Fragen können Sie sich gerne an Nadine Müller aus dem Gleichstellungsbüro oder an Katharina Zilles und Anja Tillmann aus dem Dezernat für Organisations- und Personalentwicklung wenden.

Wir freuen uns sehr, wenn wir Sie digital begrüßen dürfen!

Herzliche Grüße von

Friederike Bergstedt, Gleichstellungsbeauftragte

Andrea Kaus, Dezernentin für Organisations- und Personalentwicklung

***

Dear researchers, dear colleagues in administration and science support,

Next spring will see the 100th anniversary of the International Women’s Day on March 8th, 2021. This will also be the starting day for our digital women’s week – a full week dedicated to the professional development and networking of all women at RUB. In a series of events, we will exchange knowledge and expertise, share experience and good practices, and increase the visibility of women’s scientific excellence and professional competence. 

Our well-established networking format for women researchers, ‘Meet the Female Faculty’, will take place in both German and English for the first time. Please save the date – 9th March, 2021, from 6 p.m. – and get in touch with fellow researchers across disciplines, nationalities, and experience levels! An inspiring keynote will be followed by fireside talks in English and allow you to network, meet role models from science and experienced administrators, and benefit from their expertise in how to build a research career. 

Please find further information in our internal Serviceportal.

Participation in the events of the digital women’s week is expressly encouraged by the rectorate, and can be considered as part of your working hours in agreement with your supervisor (if applicable).  

Do you have any questions or comments? Please feel free to contact Katharina Zilles from the Administrative Department for Organisational and Professional Development.

We are looking forward to seeing you at the digital women’s week!

Kind regards, 

Friederike Bergstedt, Equal Opportunities Officer

Andrea Kaus, Head of the Administrative Department for Organisational and Professional Development

FACE Kick-Off-Veranstaltung

Nur 15,7% der Gründer*innen im Startup-Bereich sind weiblich. Um das zu ändern, gibt es jetzt FACE@RUB. FACE steht für Female Academic Entrepreneurs an der Ruhr-Universität Bochum und ist ein Projekt des Worldfactory Start-up Centers. Mit diesem Projekt sensibilisiert die Ruhr-Universität Studentinnen und Wissenschaftlerinnen für die Chance, als Frau ein eigenes Start-up zu gründen oder ein Unternehmen zu leiten. Am 14.12.2020 wird das Projekt ab 16:00 online offiziell eröffnet. Neben einem Input von Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart und Keynotes der erfolgreichen Gründerinnen Sonja Jost und Dr. Katharina von Knop veranstalten wir ein Gründerinnen-Speeddating. Die Veranstaltung bietet für die Teilnehmenden die Möglichkeit, mit spannenden Frauen aus der Gründer*innenszene ins Gespräch zu kommen und sich bei einem persönlichen Austausch über Erfahrungen im Startup-Bereich und Möglichkeiten einer eigenen Gründung zu informieren.

Weitere Informationen findet Ihr im angehängten Flyer.

„Diversity im Hochschulkontext. Eine Vortragsreihe“

Wir möchten euch auf eine spannende Vortragsreihe der FH Kiel, der Christian-Ablbrechts-Universität zu Kiel und der Muthesius Kunsthochschule Kiel aufmerksam machen. Insgesamt neun Online-Vorträge wenden sich verschiedenen Facetten von Diversity im Hochschulkontext zu. Die Veranstaltungen finden von November 2020 bis Januar 2021 statt und die Teilnahme ist kostenfrei.

Weitere Informationen findet ihr unter dem folgenden Link:

https://www.eventbrite.de/o/diversity-im-hochschulkontext-eine-vortragsreihe-30963263189

Frauen in der Start-up Szene: Neues Seminarangebot an der RUB

In diesem Wintersemester wird erstmals das Modul „FACE Your Future! Frauen in der Start-up Szene” angeboten. Dabei handelt es sich um eine in dieser Form an der Ruhr-Universität einzigartige Veranstaltung, die sich gezielt an Studentinnen richtet, um sie für das Thema Gründung zu begeistern und die geringe Anzahl an Gründerinnen in Deutschland zu erhöhen. Dazu sind keine speziellen Vorkenntnisse notwendig, das Seminar ist für jede Studentin geöffnet.
Das Modul führt Studentinnen in einer interdisziplinären Projektgruppe an das Thema Unternehmer*innentum heran und befasst sich mit der Frage der Produktentwicklung. Das Themenfeld der Unternehmensgründung wird aus unterschiedlichen disziplinären Perspektiven beleuchtet und in Workshops transdisziplinär reflektiert.
Eine detaillierte Beschreibung des Moduls erhalten Sie im Anhang. Unter folgendem Link können Sie das Seminar im Vorlesungsverzeichnis einsehen: http://bit.ly/SeminarFACE2020.

Hilfe und Unterstützung für Studierende

Wir möchten euch auf einige Hilfsangebote der Ruhr-Universität aufmerksam machen.

Hier findet ihr Infos zu einem Stipendium für
Studierende mit Kind/ern, die sich in finanzieller Notlage befinden: https://studium.ruhr-uni-bochum.de/de/stipendium-zur-unterstuetzung-von-studierenden-mit-kind-finanziellen-notlagen

Bezüglich der Unterstützung für Mitarbeiter/innen der RUB mit Familienaufgaben, verweisen wir auch das Infoportal (rub.de/corona): „Beschäftigte, die zur Betreuung ihrer Kinder unter zwölf Jahren zu
Hause bleiben müssen, weil die Betreuung der Kinder aufgrund der
Schließung von Betreuungseinrichtungen nicht sichergestellt werden
kann, werden bis auf weiteres ins Homeoffice versetzt. Wenn dies nicht
möglich ist, werden sie unter Fortzahlung des Gehaltes vom Dienst
freigestellt. Sie sind aber trotzdem generell verpflichtet, zwischen 9
und 15 Uhr telefonisch erreichbar zu sein. Wer von dieser Regelung
Gebrauch machen muss, nimmt bitte Kontakt mit dem oder der Vorgesetzten
auf und informiert das Dezernat für Personal und Recht.“

Noch ein Hinweis, der nicht direkt mit (Geschlechter-)Gleichstellung zu
tun hat: Studierende, die über keinen funktionierenden Laptop oder
Computer verfügen, können sich für das Sommersemester 2020 einen
Laptop ausleihen (solange der Vorrat reicht). Die Ausleihe erfolgt über
die AStA-Sozialberatung: https://asta-bochum.de/beratung/sozialberatung/

Stay safe!

„Karriereschritt Professur“ an der Hochschule Niederrhein

Wir möchten euch auf die Veranstaltung „Karriereschritt Professur – Beruf und Berufung für Frauen“ am 12.03.2020 an der Hochschule Niederrhein aufmerksam machen. Für weitere Informationen verweisen wir das folgende Dokument:

Workshop für junge Forscherinnen in Wahrscheinlichkeitstheorie

Vom 17.-19. Juni 2020 findet in Berlin ein Workshop zur Wahrscheinlichkeitstheorie statt, der sich speziell an Frauen richtet. Bis zum 15. März können Forscherinnen Abstracts einreichen und sich um finanzielle Unterstützung für den Workshop bewerben. Insbesondere gibt es auch Funding für Masterstudentinnen. Mehr Infos findet ihr unter https://www.wias-berlin.de/workshops/JFRP20/.

Karriere Workshop

Am 13. und 14. November fand ein Workshop zu Karrierefragen für Studentinnen, (Post)Doktorandinnen und (Junior)Professorinnen der Fakultät für Mathematik statt. Er wurde von Alexandra Busch geleitet, die bereits Erfahrung mit Workshops im Hochschulkontext hat.

Themen waren Zeit- und Selbstmanagement, Karriereoptionen und -fragen sowie Selbstpräsentation und Konfliktmanagement. Dabei wurden die Schwerpunkte in Absprache mit den Teilnehmerinnen gesetzt.

Der Workshop wurde finanziert durch das Lore-Agnes Programm der RUB.