Stellenausschreibung „Stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte für die Gruppe der Hochschullehrerinnen oder akademischen Mitarbeiterinnen der RUB“

Sehr gerne möchten wir auf folgende Stellenausschreibung hinweisen:

https://www.stellenwerk-bochum.de/jobboerse/stellvertretende-gleichstellungsbeauftragte-wd-210305-457803.

Die RUB sucht zum 1. Mai 2021 hochschulintern eine Stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte (w/d)

Übernehmen Sie gerne eine spannende Aufgabe mit viel Gestaltungsspielraum? Dann setzen Sie sich gemeinsam mit der Zentralen Gleichstellungsbeauftragten und der studentischen Stellvertreterin für die Gleichstellung an der Universität ein!

Die Findungskommission sucht eine weibliche oder diverse Beschäftigte der Ruhr-Universität (Gruppe der Hochschullehrerinnen oder Gruppe der akademische Mitarbeiterinnen), die sich für die Belange der Frauen und Menschen queerer Identität engagiert.

Ihre Aufgaben:

Die stellvertretenden Gleichstellungsbeauftragten werden Teil des Teams des Gleichstellungsbüros und arbeiten mit den dezentralen Gleichstellungsbeauftragten zusammen.

Ihr Profil:

Bei der Auswahl geben Vorerfahrungen in Gremienarbeit sowie glaubwürdiges Interesse an konzeptioneller Gleichstellungsarbeit den Ausschlag. Die konstruktive Herangehensweise und positive Einstellung zur hochschulpolitischen Auseinandersetzung setzt das Amt voraus. Es erfolgt eine angemessene Freistellung von sonstigen Aufgaben bzw. bei Teilzeitstellen auf Wunsch auch eine Aufstockung der Stellen. Die Amtszeit endet mit der Amtszeit der zentralen Gleichstellungbeauftragten zum 31.12.2022. Wiederwahl ist möglich.

Zielgruppe:

Die Ausschreibung richtet sich insbesondere an Hochschullehrerinnen und akademische Mitarbeiterinnen.

Die Ruhr-Universität hat sich als Arbeitgeberin der Charta der Vielfalt verpflichtet.

Sie sind interessiert?

Bewerbungen werden unter der E-Mail-Adresse Annika.vonHof@uv.rub.de in einem pdf-Dokument bis zum 21. März 2021 entgegengenommen. Die Bewerbungsunterlagen sollten ein Motivationsschreiben sowie Ihren Lebenslauf enthalten und an die Vorsitzende der Findungskommission, Frau Lolita Lassak, gerichtet sein. Fragen zum Verfahren beantwortet Ihnen Frau Annika von Hof. Sie vermittelt bei Interesse eine vertrauliche Beratung durch Mitglieder der Findungs- oder Gleichstellungskommission sowie der Zentralen Gleichstellungsbeauftragten. Fahrtkosten, Übernachtungskosten und Verdienstausfall für Vorstellungsgespräche werden nicht erstattet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.